Klosterleben

Tagesablauf

5:45 Uhr Laudes (Morgenlob der Kirche)
6:00 Uhr Inneres Gebet
7:00 Uhr Terz (Teil des Stundengebetes)
7:30 Uhr Eucharistiefeier
Frühstück
Arbeitszeit
11:00 Uhr Sext (Mittagsgebet)
Mittagessen
13:00 Uhr Geistliche Lesung
14:00 Uhr Non (Teil des Stundengebetes)
Arbeitszeit
16:40 Uhr Vesper (am Sonntag 16.30 gesungene Vesper)
17:00 Uhr Inneres Gebet
18:00 Uhr Abendessen
18:30 Uhr Gemeinsame Erholung
19:30 Uhr Komplet (Abendgebet)
20:00 Uhr Lesehore (nächtliches Chorgebet)

Klosterleben

Aufnahme und Werdegang

Die Kandidatin, die nach reiflicher Prüfung Anzeichen einer Berufung für unseren Orden erkennen läßt, kann zum Postulat zugelassen werden.  Diese erste Probezeit dauert ein Jahr.
Das Noviziat beginnt mit der Einkleidung und endet mit der zeitlichen Profeß
(Ablegung der Ordensgelübde für drei Jahre). 
Die stufenweise Einführung umfasst 6 Jahre (Postulat, Noviziat, Zeit der einfachen Profeß).
Durch die ewigen Gelübde vollzieht sich die endgültige Bindung an Gott und die Gemeinschaft.
Frohe Bereitschaft zu einem demütigen, armen und einfachen Leben in Gebet und Arbeit, gesundheitliche, geistige und charakterliche Eignung, ein gewisses Maß an Lebenserfahrung und Reife, Liebe zur Kirche, Fähigkeit zum Gemeinschaftsleben sind  Voraussetzungen für ein Leben im Teresianischen Karmel.

Galerie

Klosterleben

Teilnahme am Gottesdienst

Bei der Feier der Eucharistie erneuert Christus seinen Bund mit der Kirche und setzt sein Paschaopfer sakramental gegenwärtig.


Im liturgischen Gebet vereint sich jede Kommunität mit dem ewigen Lobpreis Christi und bittet in Vereinigung mit der gesamten Kirche den Vater inständig um das Heil der ganzen Welt.


Unsere Gäste und Kirchenbesucher können am Gottesdienst und am Stundengebet teilnehmen.

Galerie