Sechster Sonntag der Osterzeit

Vocem iucunditatis

 Brüder!

Haltet in eurem Herzen Christus, den Herrn, heilig!

Seid stets bereit, jedem Rede und Antwort zu stehen, der nach der Hoffnung  fragt, die euch erfüllt; aber antwortet bescheiden und ehrfürchtig, denn ihr habt ein reines Gewissen. 1 Petr 3,15-16

*

25. Mai. Hl. Maria Magdalena von Pazzi, Karmelitin O. Carm

Wahrhaft wunderbar bist du, o Wort Gottes, im Heiligen Geist, du bewirkst, daß er dich so tief in die Seele eindringen läßt, daß sie sich mit Gott verbindet, ihn empfängt und an nichts Geschmack findet außer an Gott.

Der Heilige Geist kommt in die Seele, gekennzeichnet durch das Siegel, das Blut des Wortes oder des getöteten Lammes. Mehr noch, dieses Blut treibt ihn zu kommen, obwohl der Geist selbst sich bewegt und zu kommen verlangt.

Aus den Niederschriften über die Offenbarung und Prüfung der

heiligen Jungfrau Maria Magdalena von Pazzi (1566 - 1607)